AGB Impressum Übersicht Kontakt
Startseite
Aktuelles
Rohnstein-Bausätze
Rohnstein-Modelle
Lehr- und Lernmittel
Bücher und mehr
Unterrichtsmodule
Modul 01
Modul 02
Modul 03
Modul 05
Modul 08
Holzverbindungen
Referenzen
GÄSTEBUCH
NEWSLETTER
ONLINE-SHOP
Fachwerk macht Schule


Die Arbeit am und mit dem Thema Fachwerk vermittelt auf leicht verständliche Art und Weise Elementarwissen des täglichen Leben, z.B. den Umgang mit einfachem Handwerkszeug, das Erkennen von Zusammenhängen, den Sinn der Teamarbeit und das Lesen von Zeichnungen und deren praktische Umsetzung. Am Beispiel des Fachwerkbau's lassen sich viele, auch nicht unmittelbar dazugehörige Arbeiten anschaulich, faßbar, allgemeingültig und fast spielerisch vermitteln. Je nach Anspruch können Unterrichtsmodule eingesetzt und angepaßt werden. Dem Thema Nachhaltigkeit wird in der Agenda 21 der Konferenz der Vereinten Nationen im Kapitel 36 - Neuausrichtung der Bildung auf eine nachhaltige Entwicklung- eine sehr hohe Priorität eingeräumt. Zur Vermittlung dieser Ansprüche ist Fachwerkbau für die verschiedensten Bereiche dieser Agenda-Forderung bestens geeignet.
Die Arbeitsgemeinschaft Historische Fachwerkstädte der deutschen Fachwerkstraße in Fulda  startete unter der Leitung von Herrn Prof. Gerner die Initiative "Fachwerk macht Schule". Dieser Initiative schlossen wir uns gern an und bringen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten ein. Dazu werden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Historische Fachwerkstädte und deren Vorstandsmitglied, Herrn Professor Gerner, noch weiterführende Ausbildungshilfen entwickelt, die modular aufgebaut und für verschiedene Altersgruppen und Anforderungen verwendbar sind.   

Zielstellung

  • eine zielorientierte, analytische Denkweise, selbständiges Arbeiten und Konzentration auf das Wesentliche
  • Erkennen des Zusammenhangs von Theorie und Praxis und der Notwendigkeit einer ergebnisorientierten Zusammenarbeit im Team 
  • Erkennen des Sinns und die praktische Anwendung geometrischer Konstruktionen am Beispiel der Zimmermannsverbindungen, der Zusammenhang von Planungs- und Bauphase, Zeichnung und Fertigung bis zur Errichtung eines Gebäudes
  • Einführung in einfache, statische Grundzusammenhänge bei der Errichtung von Bauwerken
  • Funktion und sinnvolle Passungen formschlüssiger Verbindungen
  • Umgang mit dem Naturmaterial Holz und den erforderlichen Handwerkszeugen
  • Erkennen der Notwendigkeit von technischen Toleranzen bei Konstruktion und Montage
  • die Erkenntnis, das grundlegende, naturwissenschaftliche Gesetze der Mathematik, Physik, Statik, Materialverhalten, Witterungseinflüsse, Baustoffwahl usw. zeitlos gültig sind
  • ökonomischer Umgang mit Materialien und Arbeitszeit
  • der Bezug zur Heimat und Achtung vor den Leistungen unserer Vorfahren
  • Stolz und Selbstvertrauen nach der erfolgreichen Herstellung und Montage und dem dabei erworbenen Wissen um traditionelle Zimmermannstechniken, die auch heute noch, teilweise in modifizierter Form in der Praxis angewendet werden und täglich auf dem Heimweg betrachtet und verglichen werden können

Praktischer Unterricht
Aufgrund des logischen, allgemein verständlichen Aufbaus eines Fachwerkgebäudes kann das Fachwerk schon früh in die Ausbildung einbezogen werden. Fachwerk ist international und Schüler aus unterschiedlichen Herkunftsländern stellen Bezüge zu ihrer heimatlichen Baukultur her. Die Verwendung von professionell gefertigten Zeichnungen in handgerechten Papierformaten verursacht keine Sprachprobleme, im Gegenteil, das Ergebnis der Gruppenarbeit ist direkt abhängig von der Arbeit jedes Einzelnen und erfordert eine zielgerichtete Kommunikation untereinander.
Am Ende des Weges soll ein erschaffenes Fachwerk stehen - soziale Integration am gemeinsamen Projekt.
Die modularen Unterrichtshilfen werden vielen Ausbildungsanforderungen gerecht, können in bestehende Lehrpläne verschiedener Ausbildungseinrichtungen integriert werden und sind auch voneinander unabhängig, je nach Ausbildungsstand, Alter, Erfahrung, Klassengröße und auch entsprechend der jeweiligen Haushaltslage anwendbar. 


Druckansicht

Modellbau Quedlinburg, Tel.: ++(0) 39 46 / 91 95 90 Fax: ++(0) 39 46 / 91 95 93
info@modellbau-quedlinburg.de